Der „Freundeskreis RaKiKa“ setzt sich für die Erhaltung des Kinderkarne­vals in Ratingen ein. Sein Anliegen ist die Nachwuchsförderung für den Kinderkarneval, die finanzielle Sicherung des Kinder­prin­zenpaares und eines einheitlichen Niveaus für dessen Sessionsausstattung, sowie die Bereitstellung einer Plattform für Sponsoren. Der „Freundeskreis RaKiKa“ arbeitet in enger Abstimmung mit dem Vor­stand des Kinderkarnevalskomitees der Stadt Ratingen RaKiKa e.V. zusammen.

Ihm gehören an: die Stadtwerke Ratingen, Friedrich Schnadt, die Spar­kasse Hilden-Ratingen-Velbert, Michael Gérard, Hans Jürgen Ellinghaus, Dirk Wittmer von EURONICS Johann+Wittmer GmbH, Carsten Droste, Sven Pallessen, KomMITT und die Handwerker in Ratingen.

(Stand: Dezember 2015)

euronics   hamd    sparkasse   stadt